Akupunktur und Moxibustion

Der Einstich feiner Nadeln entlang von Energieleitbahnen öffnet Blockaden und läßt die Lebensenergie frei fließen.

 

Die Akupunktur

  • unterstützt die körpereigenen Selbstheilungskräfte
  • regt den Körper zur Ausschüttung schmerzlindernder und stimmungsaufhellender Substanzen an
  • kann zur Gesundheitsvorsorge (Gewichtsreduktion, Raucherentwöhnung) und zur unterstützender Behandlung von Erkrankungen eingesetzt werden
  • Die Akupunktur kann ergänzt werden durch das Aufsetzen von Schröpfköpfen oder eine Wärmebehandlung mit Beifusskraut (Moxibustion). 

Christina

Bülow-Sartori

Heilpraktikerin

Lehrerin für Pflegeberufe

Referentin für Naturheilkunde

22.11.2017; 19.00 Uhr

Dr. med. Andreas Staudenmeyer und 

HP Chr. Bülow-Sartori

 

Diabetes mellitus

In diesem Vortrag erfahren Sie wie Sie mit Hilfe therapeutischer Verfahren und Selbsthilfemaßnahmen Ihr Wohlbefinden fördern, Übergewicht abbauen, Ihren Blutzuckerspiegel normalisieren und Folgeschäden wirksam vorbeugen können.